Zurück

Ethnografisches Museum, Krakau

Ethnografisches Museum, Krakau

wystawa w Muzeum etnograficznym

Ein Besuch im Ethnografischen Museum in Krakau schickt den Besucher auf eine Art Zeitreise in die Vergangenheit des Dorflebens in Małopolska. Beim Betreten der nächsten Räume begeben wir uns ins Innere der Dorfhütten – die Krakauer Hütte, bemalt mit Zalipie-Blumen, und Podhale Hütten. Wir können auch Werkstätte besuchen, wie zum Beispiel eine Walkmühle, wo früher Wolltücher hergestellt wurden, eine Ölmühle, in der Leinsamen-Öl gepresst wurde, eine Keramikwerkstatt mit einem Modell eines Brennofens zum Brennen der Keramik, sowie eine Schmiede. Beim Betrachten der Sammlung von Trachten haben Kinder die Möglichkeit zu lernen, wie man sich früher zu wichtigen Anlässen kleidete, und dass das Aussehen nicht nur von der Person abhängig war, die die Tracht trug, sondern auch, zum Beispiel, von deren Herkunftsregion und dem Familienstand. Das Museum ist mindestens zwei Mal pro Jahr einen Besuch wert: im Frühling und im Winter. Ein Teil der Ausstellung ist Heiligabend gewidmet – er zeigt, u.a. traditionelle Sternenumzüge und wertvolle Krippen aus Krakau (u.a. die älteste, über 100-jährige Krippe, gemacht von Michał Ezenkier), der zweite Teil ist die Frühlingsausstellung, in der Ostereiern und Osterpalmen die Hauptrolle spielen. Das Museum organisiert Wochenend-Workshops für Familien unter dem Namen ETNOKALENDARZ, sowie regelmäßige Workshops für Kinder verschiedenen Alters (darunter für die Jüngsten: Säuglinge und Kinder bis zu 3 Jahren).

Ethnografisches Museum,
pl. Wolnica 1, Kraków, +48 12 4306023, www.etnomuzeum.eu

Spielen Spielen