Zurück

Sądecki Ethnografie-Park, Abb.

Sądecki Ethnografie-Park, Abb.

Der Sądecki Ethnografie-Park ist eins der schönsten Freilichtmuseen in Polen. Die lokalen Objekte repräsentieren das Bauwesen und die Kultur aller ethnischen Gruppen die einmal im Sądecki Gebiet gelebt haben:  Lachy Sądeckie, Goralen Sądeckie, Pogórzanie und Lemken. Interessant ist die Roma-Siedlung. Auf einem Spaziergang durch das weite Gelände des Freilichtmuseums, unter Bäumen, vorbei an Kapellen und Kreuzen am Straßenrand, können wir uns wie in einem richtigen Dorf fühlen. Bei den Hütten, umzäunt von Holzzäunen, sehen wir Brunnen, Blumengärten und Gemüsegärten, Obstgärten, Bienenstöcke und Felder . Die Stuben der Hütten sind ausgestattet mit Möbeln und Geschirr mit traditionellen Dekorationen. Die Kinder besuchen neugierig die ländlichen Gehöfte sowie das Innere der alten Schule – sie betrachten die Bänke, Lehrmittel, und das Schulmaterial. Währen der sommerlichen Freiluftveranstaltungen im Museum können sie Präsentationen alter Handwerke, von Kunsthandwerken und Ritualen sehen. Neben dem Museum liegt das galizischen Städtchen, mit Marktplatz und Rathaus, sowie den Häusern der kleinstädtischen Handwerker. Die Handwerkswerkstätten leben besonders während der im Städtchen organisierten Veranstaltungen auf. Man kann dann die Arbeit des Schneiders und Töpfers sehen, ein Foto von Fotografen machen lassen, einen Brief bei der alten Post abschicken oder Einkäufe in der Bäckerei machen.

Sądecki Ethnografie-Park, Abb.
Eingänge: ul. Wieniawy Długoszowskiego 83b, ul. Lwowska 226, Nowy Sącz, +48 18 4414412, www.muzeum.sacz.pl

Spielen Spielen