Zurück

Nationalparks

Nationalparks

Tatry








 

Nationalpark von Babia Góra 

 

 

 


 

Die Aussichtsroute, die von der Herberge in Markowe Szczawiny entlang des polnisch-slowakischen Bildungsspfads zum höchsten und beliebtesten Gipfel des Parks - Diablak führt (sie deckt sich mit der roten Route), ist gut für Anfänger. Am Sitz der Parkdirektion in Zawoja ist eine interessante Ausstellung über die Natur und Kultur der Region zu sehen (Zawoja 1403, 1 km von der PKS-Bushaltestelle Zawoja-Markowe entfernt). Vor dem Gebäude wurde ein Garten für Pflanzen von Babia Góra eingerichtet, wo die einzelnen Beete den natürlichen Charakter der Pflanzenstockwerke wiedergeben.

 

Nationalpark von Babia Góra,
Routenzutritt kostenpflichtig: V–X, Tagestickets: 5 PLN, ermäßigt 2,50 PLN; weitere Informationen: www.bgpn.pl.

 

 

Gorce-Nationalpark

 

 

 



 

as nicht allzu hohe Gorce-Gebirge ist naturlandschaftlich sehr attraktiv. Mit Kleinkindern, die noch keine guten Wanderer sind, nimmt man am besten einen der vielen Bildungspfade. Schön ist z.B. der 5 km lange Pfad entlang des Gorce-Bachtals, der im Weiler von Lubomierz – Rzeka beginnt und endet. Mit älteren Kindern kann der gern besuchte Turbacz, der höchste Berg von Gorce erklommen werden. Am Turbacz gibt es eine Herberge, in der man mit herzhaften Piroggen zu Kräften kommen kann. 

 

Gorce-Nationalpark,
Routenzutritt kostenpflichtig: V–X; Tagestickets: 2 PLN, ermäßigt 1 PLN, weitere Informationen: www.gorczanskipark.pl
.

 

 

 

Magura-Nationalpark 

 

 

 


 

Magura-Nationalpark ist eine wahre Oase der Stille. Er zeichnet sich durch seine flachen Gebirgskämme und die schönen Kulturdenkmäler aus: Orthodoxe Kirchen der Lemken (u.a. in Krempna, Kotania, Bartne, Świątkowa Wielka und Świątkowa Mała). Die besten Ausgangspunkte für einen Ausflug sind die Dörfer Krempna, Folusz und Bartne. Naturlandschaftlich besonders interessant sind: Naturdenkmal Diabli Kamień (Teufelsstein), Felsen- Naturschutzgebiet Kornuty und der kleine Magura-Wasserfall in der Nähe von Folusz.

 

 

Magura-Nationalpark,
Routenzutritt kostenpflichtig: V–X; Tagestickets 4 PLN, ermäßigt 2 PLN, Parkplatzgebühr in Folusz an der grünen Wanderroute zum Wasserfall: 1 PLN/h. Weitere Informationen: www.magurskipn.pl.

 

 

 

Ojców-Nationalpark 

 

 

 

 

 

   

Die märchenhafte Jura-Landschaft beeindruckt jedes Kind. Für die älteren Kinder ist sicherlich das moderne Bildungs- und Museumszentrum in Ojców interessant (Ojców 9) und alle werden von den Ruinen des mittelalterlichen Schlosses begeistert sein (Besichtigung: IV-X). Empfehlenswert ist ein Spaziergang von Ojców, über das Prądnik-Tal bergab, bis zum Gotik- und Renaissanceschloss in Pieskowa Skała (ganzjährig geöffnet). Es gibt dort auch zwei Höhlen zu besichtigen: die Łokietek-Grotte, wo vor Jahrhunderten angeblich der künftige König von Polen einen Versteck gefunden hat (Besichtigung: V-X, nur mit Führung) und die Dunkle Höhle (Besichtigung: V-IX. bei Kerzenlicht). 

 

 

Ojców-Nationalpark,
Routenzutritt kostenlos; Parkplätze u. a. in Ojców, Pieskowa Skała, Czajowice. Weitere Informationen: www.opnpan.krakow.pl.

 

 

 

Pieninen-Nationalpark

 

 

 


 

In den Pieninen werden am häufigsten die Berge Sokolica und Trzy Korony (Drei Kronen) bestiegen, jedoch so ein Ausflug kann nur mit älteren Kindern unternommen werden. Am interessantesten, aber auch am schwierigsten ist der Übergang über die sog. Sokola Perć (Falkenbergroute). Der Weg beginnt im malerischen Szczawnica mit seiner Holzarchitektur aus dem 19. Jh. im Kurviertel. Die Attraktion der Ortschaft ist die Bergbahn zum Palenica. In Jaworki, in der Nähe von Szczawnica, befinden sich wunderschöne Naturschutzgebiete Homole Schlucht und Biała Woda. Die größte Attraktion der Pieninen ist jedoch  die Floßfahrt über den Dunajec-Durchbruch. 

 

 

Pieninen-Nationalpark,
Routenzutritt kostenlos, V–X Zutritt zu den Aussichtsgalerien auf den Bergen Trzy Korony und Sokolica kostenpflichtig (4 PLN, ermäßigt 2 PLN) und zu den Naturschutzgebieten Homole Schlucht und Biała Woda (1,5 PLN). Weitere Informationen: www.pieninypn.pl.

 

 

Tatra-Nationalpark

 

 

 

 

   

Die Schneeberge, wie einst das Tatra-Gebirge genannt wurde, begeistern und flößen Respekt ein. Bereits in Zakopane werden die Kinder viel Spaß haben, sie können die Hauptstraße –Krupówki entlang spazieren gehen, oder sich ein Foto mit dem „Bären“ machen lassen. Man kann auch mit der Bergbahn auf den Gubałówka oder Kasprowy Wierch hinauffahren und später die Zeit im Aqua Park verbringen. Morskie Oko, Czarny Staw, Strążyska- und Chochołowska-Tal, Siklawica und  Mickiewicz-Wasserfälle stellen leichte und beliebte Ausflugsziele in der Tatra. Für die Kinder ist auch das Kościeliska-Tal sehr interessant. 

 

Tatra-Nationalpark,
Routenzutritt kostenpflichtig; Tagestickets: 16 VI–14 IX 4,40 PLN, ermäßigt 2,20 PLN, 15 IX–15 VI 3,20 PLN, ermäßigt 1,60 PLN. Weitere Informationen: www.tpn.pl.

Spielen Spielen