Zurück

Kraków Wyspiańskiego

Kraków Wyspiańskiego

Kraków Wyspiańskiego
Die Route Kraków Wyspiańskiego führt durch eine Reihe von Stellen, die mit dem Schaffen diesen Künstlers zusammenhängen.
Die Route Kraków Wyspiańskiego führt durch eine Reihe von Stellen, die mit dem Schaffen diesen Künstlers zusammenhängen.
13
1) Kirche auf dem Skałkahügel
Reisezeit: 20 Minuten, Besichtigungszeit: 15 Minuten

In den Kellerräumen ist Krypta verdienter Polen entstanden. Der Gründer und Urheber davon war ein der Professoren von Jagiellonen-Universität, Józef Łepkowski. Sie wurde 1880, genau 400 Jahre nach dem Ableben von Jan Długosz eröffnet. Während eines feierlichen Umzugs wurden hier die Gebeine des berühmten Chronisten beigesetzt. Seit dieser Zeit ist die Krypta für die besonders verdiente Vertreter polnischen Kultur bestimmt, wie für Stanisław Wyspiański und Czesław Miłosz.

2) Das Długosz-Haus
Reisezeit: 20 Minuten, Besichtigungszeit: 15 Minuten

Das Długosz-Haus wurde im 14. Jh. erbaut. Gegen Mitte des 15. Jh. wurde es an Jan Długosz verschenkt, der hier bis zum 1480 gewohnt und seine wichtigsten Werke geschaffen hat. Seit 1873 hatte in diesem Haus seine Bildhauerei Franciszek Wyspiański, der Vater von Stanisław.

3) Museum der medizinischen Fakultät von Jagiellonen-Universität
Reisezeit: 30 Minuten, Besichtigungszeit: 15 Minuten

Das Interieur von Krakauer Ärzteverein wurde dem krakauer Künstler Stanisław Wyspiański anvertraut. Der in Kraków 1869 geborene Künstler hat schon früher Polychromien für Krakauer Franziskanerkirche ausgeführt und an der Renovierung von Marienkirche und Heilig-Kreuz-Kirche sowie an mehreren kleineren Projekten zusammengearbeitet. Wyspiański hat ein besonderes Werk geschaffen - beginnend mit der Auswahl der Farbe für die Wände sowie der Farbe der Kelime bis zur Verzierung der Möbel. Laut einer Anekdote auf die Frage, warum der unbequeme Sessel entworfen hat, sollte er antworten, dass dies absichtlich so ist, um die Teilnehmer der oft zu lange dauernden Sitzungen von dem Einschlafen zu bewahren. Auch ein besonderes Treppenhaus ist entstanden, mit einem Geländer mit Motiv der Kastanienblätter sowie ein Meisterwerk der damaligen angewandten Kunst: Glasfenster mit Apollon als Personifizierung der Sonne aus der Kopernikanischen Theorie (diese sowie viele andere Kunstwerke sind jetzt in dem Wyspiański-Museum in Kraków zu besichtigen).

4) Szołayski Mietshaus
Reisezeit: 30 Minuten, Besichtigungszeit: 25 Minuten

Ein Mietshaus am Szczepanski-Platz. wurde 1904 an das Nationalmuseum von der Familie Szołayski verschenkt, damit dort eine Kunstgalerie eingerichtet wird. Die dort befindliche Abteilung heißt Wyspiański-Museum und ist auf jungpolnische Kunst spezialisiert. Am 1. Februar 2013, genau ein Jahr nach dem Ableben der polnischen Nobelpreisträgerin Wisława Szymborska wurde in diesem Haus die Ausstellung „Szuflandia Szymborskiej“ eröffnet.

5) Kraków - Jagiellonen-Universität. Collegium von Nowodworski
Reisezeit: 5 Minuten, Besichtigungszeit: 15 Minuten

Das barocke Collegium von Nowodworski wurde 1638-1643 erbaut, 1855 um zusätzlichen, neobarocken Flügel erweitert. Es ist eine der ältesten Oberschulen in Polen, die Krakauer Akademie unterordnet wurde. Die berühmtesten Schüler dieser Anstalt sind der zukünftige König Jan III Sobieski, der zukünftige General Józef Bem. Maler Jan Matejko und Stanisław Wyspiański

6) Kraków - Franziskanerkirche
Reisezeit: 10 Minuten, Besichtigungszeit: 15 Minuten

Die Franziskanerkirche ist einer der ältesten, historischen Bauten von Kraków. Die ursprüngliche Kirche wurde 1237-1269 erbaut. In der ersten Hälfte des 15. Jh. wurde sie gründlich umgebaut. 1850, während des Großbrands in Kraków vollständig zerstört. Das historische Gebäude wurde 1912 wiederaufgebaut. In der Fassade, über dem Eingang ist ein berühmtes Glasfenster von Stanisław Wyspiański zu bewundern: Gott der Vater - die Schöpfung der Welt. In der Kirche sind auch andere Glasfenster von Stanisław Wyspiański zu bewundern, u. a. die Portraits der gesegneten Salomea und des Hl. Franziskus.

7) Kraków - Das Denkmal von Stanisław Wyspiański
Reisezeit: 30 Minuten, Besichtigungszeit: 15 Minuten

Auf dem Platz vor dem Gebäude von Nationalmuseum in Krakau steht das sehenswerte Denkmal von Stanisław Wyspiański. Geschaffen 1982 von Marian Konieczny stellt Stanisław Wyspiański in der Umgebung der Gestalten seiner Werke dar.

8) Ende – Rückkehr zum Parkplatz
Voraussichtliche Dauer der Wanderung: 05:00
Schwierigkeitsgrad: Für Fortgeschrittene
Länge der Route: 8,5 km
Kraków Touristische Region: Tarnów i okolice
Touristische Unterregion: Krakowski
Anfahrt: Startpunkt: Kraków, Na Groblach-Platz 24 - Parkplatz für Autos
Typ der Route: Thematisch orientierter Gehweg
Empfohlene Route: ja
Landkreise: Kraków
Orte: Kraków
Woiwodschaften: MAŁOPOLSKIE
Spielen Spielen